Maria Montessori (1780 – 1852)

MONTESSORIPÄDAGOGIK

 

MEIN LEITBILD - MARIA MONTESSORI

 

Meine Kinderbetreuung für Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren wird nach den Grundsätzen der Montessoripädagogik geführt. Die Erziehung zur Selbstständigkeit und der liebevolle Umgang mit dem Kind sind meine Aufgaben. Die Betreuungsräume  sind nach Montessori eingerichtet, es gibt also offene Standregale mit vorwiegend Montessorimaterialien.

Ich arbeite nach den Werten Maria Montessoris, somit pflege ich einen freundlichen Umgang miteinander. Des Weiteren ist mir eine ansprechende, harmonische Raumatmosphäre und Raumgestaltung von großer Bedeutung, damit sich die Kinder sicher und geborgen fühlen, um die besonderen Herausforderungen bewältigen zu können. Die Kinder finden sich durch Fotos einfacher zurecht, erkennen sich selbst, ihre kleinen Freunde und andere wichtige Bezugspunkte. Jedes Kind hat einen eigenen Ordner, worin alle Werke und besonderen Begebenheiten ihren Platz finden, diese schaue ich mit den Kindern gemeinsam an, er ist aber auch Grundlage für die stattfindenden individuellen Elterngespräche. Viele Eltern sind beherrscht von ihrer eigenen Vorstellung wie ihr Kind sein sollte, was es können müsste. Sie machen sich nicht bewusst, dass es vor allem Zeit braucht. Die Grundlage ist also nicht das Nachdenken darüber, wie man das Kind lehren und erzieherisch beeinflussen kann, sondern wie man ihm eine Umgebung schaffen kann, die seiner Entwicklung förderlich ist, um es dann in dieser Umgebung sich frei entwickeln zu lassen. Es gehört zur Natur des Menschen nach Selbstständigkeit zu streben. Schon das kleine Kind zeigt uns dies deutlich mit dem Ruf: "Kann alleine!" "Will selber!". Diesen inneren Drang nach Unabhängigkeit vom Erwachsenen sieht Montessori als den Motor der kindlichen Entwicklung.

"Man kann nicht frei sein, wenn man nicht unabhängig ist", sagte sie einmal. Dabei bedeutet das Wort Freiheit nicht, dass man tun und lassen kann, was man will. Das Glück besteht nicht darin, dass du tun kannst, was du willst, sondern darin, dass du immer willst, was du tust.“ (Leo.N.Tolstoi)

Freiheit beinhaltet Verantwortung. Bei der Erziehung im Krippenalter liegen die Grenzen der kindlichen Freiheit dort, wo das Zusammenleben berührt wird. Ich betrachte es als meine Aufgabe, das Kind beim Aufbau seiner Person liebevoll zu unterstützen und ihm Wege zur ganzheitlichen Entwicklung zu eröffnen. Dabei steht seine Selbsttätigkeit im Vordergrund.

Jedes Kind entwickelt sich speziell nach seinem inneren Bauplan und ist damit  Schöpfer seiner selbst. Dabei hat es - entsprechend seiner sensiblen Phasen – die Möglichkeit, seine Tätigkeiten selbst zu bestimmen. Die vorbereitete Umgebung, das Material eröffnen ihm dabei neue Möglichkeiten aktiv tätig zu werden, eigene Wege zu finden und seine eigenen Entdeckungen zu machen. Ich als Pädagoge verstehe mich vorrangig als Begleiter von Lernprozessen und stelle Materialien entsprechend der individuellen Lernstände der Kinder zur Verfügung. Arbeits- und Ordnungsregeln geben dem Kind dabei Halt und Unterstützung.

Die Montessoripädagogik gibt den Kindern klare Regeln im sozialen Umgang miteinander sowie mit dem Material, verbunden mit individuellen Freiräumen.

Durch die Betreuung in einer kleinen gemischten Gruppe von 5 Kindern, ist die individuelle Förderung, die persönliche Pflege, und ebenso die Umsetzung von Elternwünschen nach Absprache in einer familiären Atmosphäre möglich. Der soziale Kontakt zwischen den Kindern, und der Tagespflegeperson wird durch die kleine Gruppe allmählich auf- und ausgebaut.

Ein enger Kontakt besteht zu der Beratungs- und Vermittlungsstelle für Kindertagespflege „Outlaw“, sowie zu der Stadt Dresden. Regelmäßiger Austausch über freiwerdende Plätze, geplante evtl. Veränderungen bzw. Veranstaltungen, zeitnahe Informationsübermittlung zu evtl. geänderten rechtlichen Grundlagen, Fortbildungen u.ä., oder einfach nur ein Gespräch zur momentanen Betreuungssituation findet statt.

Fortbildungen im pädagogischen sowie medizinischen Bereich begleiten die Tagespflege in regelmäßigen Abständen über das Jahr verteilt.

 

 

 

 

 

1 freier Platz ab August 2022

Tel. 0173 / 3712066

Nutzen Sie für Ihre Betreuungsanfrage auch gern mein Kontaktformular

Kindertagespflege Muck Wuck

Österreicherstr. 40

01279 Dresden

 

Arbeiten nach Montessori

Autorisiert dr. Stadt Dresden

Für Kinder im Alter

von 6 Monaten bis 3 Jahren!

 

Inh. Corina Ramfeld

Qualifizierte Tagespflegeperson

mehr Infos >>

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kindertagespflege Muck Wuck - Corina Ramfeld